Neuer „Helmut Pichler Quellplatz“ vor der Heiltherme

Große Ehre für „Thermenvater“ Helmut Pichler: Offizielle Widmung des neuen Vorplatzes am 20. August 2015 mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.

Bad Waltersdorf zählte vor 35 Jahren zu den ärmsten Regionen Österreichs und ist heute dank der Heiltherme die größte Tourismusregion bei inländischen Gästen. Wesentlichen Anteil daran hat Helmut Pichler, federführender Initiator der Heiltherme und der Ernennung von Bad Waltersdorf zum Kurort. Dem Altbürgermeister von Bad Waltersdorf wurde am 20. August 2015 der Vorplatz der Heiltherme gewidmet – als Dankeschön und Geschenk zum 80. Geburtstag. Auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer bedankte sich bei Helmut Pichler, der als großer Visionär Weitblick bewiesen hat und trotz zahlreicher Hürden vehement seine Ziele verfolgte. Gemeinsam mit seiner Familie freute sich Helmut Pichler über den „Helmut Pichler Quellplatz“ mit dem Quellbecken – der Vorplatz der Heiltherme Bad Waltersdorf, die 2015 völlig neugestaltet wurde. Unter den Gästen begrüßte Heiltherme-Geschäftsführer Gernot Deutsch u. a. Bgm. Josef Hauptmann, LAbg. Hubert Lang, LT-Präsident a.D. Franz Majcen und LR a.D. Erich Pöltl.

Zur Eröffnung des Helmut Pichler Quellplatzes konnten zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, begrüßt werden

Zur Eröffnung des Helmut Pichler Quellplatzes konnten zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, begrüßt werden

(Copyright: Heiltherme Bad Waltersdorf)