Führungswechsel im Fürstenfelder Seniorenbund

Bei der Stadtgruppenhauptversammlung der Fürstenfelder Seniorenbund-Ortsgruppe stand auch die Wahl des neuen Vorstandes auf der Tagesordnung.

Seniorenbund-Obfrau Aloisia Zechmeister, seit 2000 in dieser Funktion, legte ihr Amt aus privaten Gründen zurück. Die 87-jährige Dame erfüllte ihre Funktion mit sehr großem Engagement und außergewöhnlich viel Herzenswärme. Für diese seltene wie ausgezeichnete Kombination dankten in ihren Grußworten die Ehrengäste Landtagspräsident a.D. Prof. Franz Majcen, SB-Landesgeschäftsführer Friedrich Bernd Roll, ÖVP-Bezirksgeschäftsführer Herbert Kogler, Seniorenbund-Regionalbezirksobmann Sigi Klopf und Bürgermeister, ÖVP-Stadtparteiobmann Werner Gutzwar.

„Deine vielfachen Leistungen, dein großes Engagement und deine so bezeichnende menschliche Wärme, mit der Du in den jahrzehntelang geführten Funktionen in unserer Gesinnungsgemeinschaft gewirkt hast, ist einzigartig, vorbildlich und verdient höchste Anerkennung!“, dankte Bürgermeister Werner Gutzwar.

Frau Aloisia Zechmeister war über ihre Funktion im Seniorenbund auch langjähriges und engagiertes Mitglied des Wirtschaftsbundes und der „Frau in der Wirtschaft“. Seit 1980 war Frau Aloisia Zechmeister auch Mitglied der Frauenbewegung. Mit ihrem Beitritt zum Seniorenbund im Jahre 1987 bekleidete sie auch erfolgreich die Funktionen der Sprengelleiterin und der Obmann-Stellvertreterin. Seit 2000 war Aloisia Zechmeister Seniorenbund-Obfrau der Ortsgruppe Fürstenfeld, seit 2005 auch Seniorenbund-Obfrau des Bezirkes Fürstenfeld.

Nach den Berichten der Vorstandsmitglieder und einem Referat von SB-Landesgeschäftsführer Friedrich Bernd Roll stand die Wahl des Vorstandes am Programm. Im Wahlgang wurde schließlich einstimmig DI Heinrich Novak aus dem Ortsteil Altenmarkt zum neuen Obmann der Ortsgruppe Fürstenfeld gewählt. Di Heinrich Novak war beruflich im Spitzenmanagement eines großen österreichen, international vernetzten Unternehmens tätig.

Di Heinrich Novak maturierte in Fürstenfeld und studierte an der Montanuniversität Leoben Erdölwissenschaften. Ein breites berufliches Tätigkeitsfeld fand er in der ÖMV, wo er bis zu seinem Ruhestand tätig war, unter anderem auch in Slowenien und Rumänien.

DI Heinrich Novak sieht in seiner neuen Funktion eine interessante Aufgabe „mit vielen netten, lieben Menschen“ und: „Wir sind für alles offen, wir sind eine Familie!“

Schließlich wurde Aloisia Zechmeister zur Ehrenobfrau des Seniorenbundes ernannt.

 

Vorstand

Obmann: DI Heinrich Novak
Obmann-Stv.: Gertrude Buchegger, Hermine Walcher, Ing. Josef Domweber

Schriftführer: Hermine Walcher
Schriftführer-Stv.: Ing. Josef Domweber

Kassier: Anneliese Krenn
Kassier-Stv.: Helga Preininger

Presse- und Kulturreferentin: Gertrude Buchegger

Organisationsreferentin: Roswitha Karner

Sportreferentin: Maria Lang

Weitere Vorstandsmitglieder:
Johann Liendl, Hermine Hutterer (Sprengelleiterin), Edith Ornig, Hilde Staber, Theresia Lendl, Elfriede Stelzer

 

IMG_0449

Neuer Vorstand mit Ehrengästen

 

 

IMG_0442

Aloisia Zechmeister wurde zur Ehrenstadtgruppenobfrau ernannt. LGF Friedrich Bernd Roll, Bgm. Werner Gutzwar, neuer Stadtgruppenobmann DI Heinrich Novak