Kommunalpolitische Vereinigung im Bezirk formierte sich neu

Im Rahmen eines Bezirkstages wurde die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld neu aufgestellt. Die Mitglieder wählten in Anwesenheit von KPV-Landesobmann LAbg. Erwin Dirnberger den Burgauer Bürgermeister Gregor Löffler zum neuen Obmann der nunmehr vereinigten KPV-Bezirksorganisation.

ÖVP-Bezirksparteiobmann Klubobmann Dr. Reinhold Lopatka und der geschäftsführende Bezirksparteiobmann LAbg. Hubert Lang dankten den beiden scheidenden KPV-Bezirksobleuten Bgm. Hermann Grassl (Bezirk Hartberg) und Bgm. Johann Urschler (Bezirk Fürstenfeld) für ihren langjährigen Einsatz. Sie bleiben der KPV als stellvertretende Bezirksobleute erhalten. Auch die Bürgermeister Herbert Spitzer (Vorau) und Waltraud Schwammer (Dechantskirchen) fungieren künftig als Stellvertreter. Insgesamt umfasst der Vorstand 43 Personen, dem jeweils mindestens ein Vertreter jeder Gemeinde angehört.

Die Kommunalpolitische Vereinigung ist die Servicestation für alle Kommunalpolitiker der Steirischen Volkspartei. Sie bietet Fachseminare, Persönliches Coaching für Führungskräfte, Zeitungsgestaltung, Umfragen, Auskünfte zum Gemeinderecht und noch vieles mehr an. „Gerade im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, wo die ÖVP 32 der 36 Bürgermeister sowie 372 von 600 Gemeinderäten stellt, nehmen die Serviceleistungen der KPV einen besonderen Stellenwert ein!“, schließt Lopatka.

KPV Bezirkstag[1]