Hartberg-Fürstenfeld

zu Ihrer Gemeinde

Extremismus – unterschätzte Gefahr – eine aktuelle Debatte

Die Volkspartei Hartberg-Fürstenfeld lud im Rahmen des >>ClubHF. zur Diskussionsveranstaltung mit Sicherheitsexperten Werner Miedl in das Bürgerbüro in Hartberg.

Der >>ClubHF. ist die Diskussionsplattform der Volkspartei Hartberg-Fürstenfeld für unseren Bezirk. Gesellschaftsrelevante Themen werden angesprochen, um Antworten auf aktuelle Herausforderungen zu finden. Diesmal konnte der Sicherheitsexperte Werner Miedl als Fachreferent begrüßt werden. Miedl ist ausgebildeter Präventionsmanager für Extremismus und Radikalisierung.

Extremismus als unterschätzte Gefahr in unserem Land?

„Wir leben in Österreich heute gewiss in einem der sichersten Länder der Welt. Unsere Sicherheitsbehörden leisten hier großartige Arbeit. Dennoch müssen wir extrem wachsam sein, wenn es um Extremismus und Radikalisierung – egal auf welcher Seite – geht. Extremismus und radikale Strömungen – links, rechts oder durch den politischen Islam – schaden unserem friedlichen Miteinander. Daher ist der Kampf dagegen so entschieden zu führen. Unsere Werte wie Freiheit, Demokratie und die Rechtsstaatlichkeit dürfen wir nicht durch innenpolitischen Extremismus und Radikalismus aufs Spiel setzen. Auch der importierte Antisemitismus hat keinen Platz in Österreich“, so LAbg. Lukas Schnitzer.

Miteinander für ein sicheres Hartberg-Fürstenfeld arbeiten.

Miedl zeigte in seinen Ausführungen Problemlösungen auf, verwies aber gleichzeitig auf komplexe Zusammenhänge, welche häufig seit Generationen weitergegeben werden oder bestimmte soziale Milieus betreffen. Wichtig laut Miedl ist das persönliche Gespräch und das Verständnis für unterschiedliche Meinungen, ohne jedoch die heimischen Werte und Ideologien in den Hintergrund zu drängen.

Diskussionsveranstaltung mit Sicherheitsexperten Werner Miedl im Bürgerbüro der Volkspartei Hartberg-Fürstenfeld